Das Glücksschwein

... bringt natürlich Glück.

as Glücksschwein bringt dir in jeder Lebenslage Glück. Mit ihm an deiner Seite, verpasst du nie wieder die Straßenbahn und Prüfungen meisterst du mit links.


Definition:

Das Glückschwein (lat.: Sus fortunatus) ist ein Sockentier aus der Familie der Echten Schweine (lat.: Suidae). Es ist neben dem Hausschwein eine weitere domestizierte Form des Wildschweins.

Verbreitung:

Bereits seit über 9000 Jahren wird das Glücksschwein zur Glückserbringung von den Menschen gehalten. Wegen seiner hervorragenden Eignung als Glücksbringer, existieren heute zahlreiche Rassen, wie beispielsweise Fimo-, Plüsch-, Porzellan- oder Sockentier-Glücksschweine.

Kennzeichen:

Das besondere Merkmal des Glücksschweins ist seine Knopfnase. Es ist zwischen 6 und 20 cm groß. Sein Schwänzchen ist mittellang und meist geknotet.

Lebensweise:

Das überaus friedliche und zutrauliche Wesen des Glücksschweins bewirkt, dass sich in seiner Gegenwart die Dinge stets zum Besten wenden.

Ernährung:

Anders als andere Schweinearten sind Glücksschweine keine Allesfresser, sondern ernähren sich von spezieller Füllwolle für Kuscheltiere und Softeis.

Systematik:

Familie::
Ordnung:
Art:
Unterart:

Paarhufer (Artiodactyla)
Echte Schweine (Suidae)
Wildschwein (Sus scrofa)
Glücksschwein (Sus fortunatus)

[Quelle: http://www.wikipedia.de]